51. Geburtstag von Amadeu Antonio am 12. August

Fast hätte ich den Geburtstag von Amadeu Antonio vergessen, den er nicht feiern kann. Amadeu Antonio wurde in Eberswalde von einem rassistischen Mob erschlagen, der Jagt auf Schwarze machte.

Erinnert wurde ich durch Berichte von poc (people of color) über rassistische Übergriffe. Schwarze wurden in Eberswalde im Bus beschimpft und der Schimpfende erhielt durch den benachrichtigten Busfahrer kein Hausverbot, weil dieser “öfter Probleme macht”. Schwarze wurden bedroht und es wurde versucht in ihre Wohnungen einzudringen. Tatverdächtige wurden von der Polizei nicht verfolgt, weil diese “ohne Verletzte nichts machen könnten”. Immer wieder berichten Schwarze davon, dass sie grundlos auf der Straße und im Bus angepöbelt und aggressiv angegrabscht wurden. Statt mit der Begrüßung “Guten Tag” wurden Schwarze oft mit dem Hiltlergruß empfangen.

Das passierte alles in diesem Jahr, alles seit April.