So ein Theater ….

Wie erreicht man die Menschen, und regt sie an nachzudenken. Politik etwa erschöpft sich offensichtlich in Verirrungen und Täuschungen  – keine höheren Steuern und so weiter …

Theater gibt sich da weniger Illusionen hin. An die Pappgewehre …

Hier drei aktuelle Empfehlungen und jeweils eine mich damit verbindende Person:

Und in der ARE +7 Mediathek seit gestern der Spielfilm EIN TICK ANDERS mit Steffen Shorty Scheumann in einer Nebenrolle. – Eva hat Tourette – aber Tourette hat nicht Eva!

Ein glückliches neues Jahr für ALLE und viel Gesundheit und Schaffenskraft.

Abrechnungen und Anträge bestimmen bei mir den Januar. Ich freue mich auf ein mit vielen Vorhaben dicht bepacktes Jahr.

Es wird viele Aktivitäten im Brandenburgischen Viertel und um das Brandenburgische Viertel geben. Dort liegt in diesem Jahr ein Schwerpunkt der Arbeit der Koordinierungsstelle, jedenfalls deutet sich das an.

Schon im Januar startet das Theaterprojekt “Omas liebste Katze” im Hort Kinderinsel. Dabei geht es mit den Kindern dort um Familienerzählungen. Eine Förderung erfolgt vom Bundesverband Freier Theater e.V. im Programm “tanz und theater machen stark” im Rahmen des Förderprogramms “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Und das aktuell wunderbar warme Wetter lässt die Sehnsucht nach dem richtigen Frühling steigen. Ich hoffe, wir sehen uns dann auf dem Neuen Blumenplatz und können über das Gedicht von Czesław Miłosz reden, das dem Platz seinen Namen gab, und über die Erinnerungskultur in Eberswalde und über alle bewegenden Dinge sonst. Hier der Link zu einem aktuellen Artikel über den Platz.

Kai Jahns